Logo

"Das Wunder des Jahrhunderts"

Hermannus Contractus/Hermann der Lahme (1013-1054) von der Reichenau


Hermann der Lahme von der Reichenau war ein Universalgenie, „das Wunder des Jahrhunderts“, wie ihn seine Zeitgenossen ehrfürchtig nannten, bewandert in Astronomie, Komputistik, Chronistik und Musiktheorie.

Obwohl er von Kindheit an durch schwerste körperliche Behinderungen, wahrscheinlich eine spastische Lähmung, beeinträchtigt war (deshalb sein Beiname „contractus“) und auf einen Tragstuhl und die Hilfe seiner Mitbrüder angewiesen war, entwickelte Hermann sich zu einem genialen Forscher und Lehrer, der alle Zeitgenossen seines Jahrhunderts in staunenswerter Weise an Weisheit und Wissen überragte - ein Stephen Hawking des 11. Jahrhunderts.

Sein Schüler und Biograph Berthold berichtet, Hermann habe u. a. Gesänge zu Verehrung der Heiligen Afra, Wolfgang und Magnus von „außerordentlicher Süße und überragendem Wohlklang" in Wort und Musik gesetzt.
Auch andere zeitgenössische Quellen preisen die herausragende Meisterschaft und „Süße“ seiner Kompositionen.


Zum Start auf das Video klicken
Inzwischen konnten diese zu einem großen Teil von der jüngeren Forschung wieder entdeckt werden und erklingen so in dieser Geschlossenheit zum ersten Mal auf CD und im Konzert.

Nach dem sich das Ensemble Ordo Virtutum bereits mit seiner CD „Insula felix“ der Musikkultur des Inselklosters Reichenau vorwiegend in dessen so genanntem „goldenen Zeitalter“ (9. Jh.) zugewandt hat, bildet die neue CD und das heutige Konzert zum Schaffen Hermanns des Lahmen das Ergebnis der erneuten intensiven Auseinandersetzung des Ensembles nun mit dem „silbernen Zeitalter“ (11. Jh.) der Reichenau.

Mit der St. Gallen gewidmeten CD „Notker Balbulus“ legt Ordo virtutum damit eine Trilogie der reichen Musikkultur des Bodenseeraums im Mittelalter vor.

Die CD "Das Wunder des Jahrhunderts" wurde im Oktober 2012 in der Kirche St. Peter und Paul auf der Reichenau aufgenommen, am 12. Mai 2013 auf der Reichenau der Öffentlichkeit präsentiert und erscheint im Juni 2013 bei Raumklang.

Weitere Informationen auch auf der begleitenden Website von SWR2.





Weiterführende Informationen:
  • [-> Audio] [-> Aufnahmen]

  • Programminformationen:

    • 8 Sänger, Fiedel, Symphonia, Organetto; geeignet für kleinere bis mittlere Kirchenräume.

  • Aufführungen:

    • 12. 05. 2013, 20h
      St. Georg/Insel Reichenau

    • 20. 07. 2013, 19h
      Schlosskirche Altshausen

    • 24. 08. 2013, 20h
      Kaiserpfalz Paderborn

    • 25. 08. 2013, 15h
      Festival Oude Muziek Utrecht

    • 31. 08. 2013, 20h
      St. Johannes, Lahnstein (in Kombination mit Hildegard)

    • 3. 10. 2013, 20h
      Kartäuserkirche Nürnberg/Germanisches Nationalmuseum

Impressum | | © 2017 ordovirtutum.org